logo1
Web Design
Rosen
[Pflanzen] [Rosen] [Heilpflanzen] [Alte Kraeuter  PDF] [Krankheiten] [Tabernae A] [Tabernae B] [Pflanzen  Goetter] [Pflanzen  Elemente] [Pflanzen  Strahlung] [Pflanzen  Gemeinschaft] [Pflanzen rythmus] [Kraeuter  Gestirne] [Bauern weisheiten]
Lila-Rose1

Vor langer Zeit fand ich ein handschriftlich geführtes kleines Büchlein auf dem Flohmarkt.
es handelte sich um
35212521Rosen35212521
  ich konnte kein copyright entdecken und weiß auch nicht wer diese feinen Sachen eingetragen hat.

Englischer Rosen - Gries
Geruch - Zucker
Rosen - Konserve
Schelee von Rosen

Lila-Rose1

Englischer Rosen - Gries

Zeitig am Morgen pflückt man an sonnigen trockenen Tagen starkduftende Rosen,
am besten Centifolien, die eben im Aufblühen sind,
beseitigt die Kelche, spült die Blütenblätter in frischem Wasser ab,
lässt sie auf einem Sieb abtropfen,
zerreibt sie hierauf in einem Porzellanmörser oder einer Reibschale so fein als möglich,
überstreut sie mit feinem Weizenmehl oder auch lieber mit einem Mehl aus Weizenmalz
und wirkt einen festen Teig daraus zusammen,
den man auf einem Brett sehr dünn ausrollt und auf einem lauwarmen Ofen trocknet.
Man zerstößt den noch warmen Teigkuchen im Mörser,
siebt das Gestoßene durch und hebt es in gut verschlossenen Glasbüchsen auf,
um es zu sehr wohlschmeckenden Aufläufen, Puddings, Backwerken und Suppen zu verwenden
oder Mehlbrei daraus zu kochen.

Lila-Rose1

Geruch - Zucker
Man bedient sich desselben, um verschiedenem Backwerk einen feineren Geschmack zu geben, deshalb ist es nötig, denselben in größeren Haushaltungen stets in wohlverschlossenen Büchsen vorrätig zu halten.

Auf ein Stück Zucker von 70 bis 90 Gramm gießt man sechs bis acht Tropfen echtes Rosenöl, lässt den Zucker in der lauwarmen Röhre trocknen, stösst ihn und hebt ihn auf.

Lila-Rose1

Rosen - Konserve
Man läutert 250 g Hutzucker mit einer knappen Obertasse Wasser, schäumt ihn gut ab, gießt einige Löffel Rosenwasser dazu, lässt den Zucker damit kochen, bis er Faden zieht, färbt ihn mit ein wenig Cochemilletinktur schön rosarot und gießt ihn in die flachen tafelförmigen, mit Mandelöl abgeriebenen Blechformen aus, wo man die Konserve erstarren lässt.

Lila-Rose1

Schelee von Rosen
Man sprengt 2 Pf. schöne Rosenblätter mit kochendem Flusswasser in einem zinnenen Napfe ein, lässt sie eine Nacht vest zugedeckt stehen, gießt des anderen Tages ein Nößel guten Wein drauf, deckt den Topf vest zu, und lässt es eine Stunde auf Kohlen kochen. Hernach drückt man die Blätter rein aus, tröpfelt einige Tropfen Rosenöl dazu, und lässt diesen Rosensaft so lange vest zugedeckt stehen, als er warm ist. Wenn er kalt ist, filtrirt man ihn, und gießt ihn in eine Buttelje, die man, bis man gebrauch davon mache will, gut zugepfropft stehen lässt. . Hiernach wird 1 und ein 1/2 Pf. Hirschhorn mit 3 Maß Wasser zu 1 Maß eingekocht, und hinzugetan, ein viertel Pf. gestossenen Zucker, von 2 Zitronen die auf Zucker abgeriebene Schale, der Saft von 3 Zitronen, nebst 1 und 1 halb Nößel weißen Wein, dies klärt man mit Eyweiß, und läßt es dann einige Male durch einen leinenen Beutel laufen. Sodann thut man die Hälfte des Rosenwassers in eine Schüssel, und läßt das Schelee durch den beutel dazulaufen und steif werden, die andere Hälfte des Rosenwassers hebt man in einer kleinen vest zugestopften Buttelje zu ferneren Gebrauch auf.

Lila-Rose1

zurueck

Marion Burke grün 2004 - 2013

[Pflanzen] [Rosen] [Heilpflanzen] [Alte Kraeuter  PDF] [Krankheiten] [Tabernae A] [Tabernae B] [Pflanzen  Goetter] [Pflanzen  Elemente] [Pflanzen  Strahlung] [Pflanzen  Gemeinschaft] [Pflanzen rythmus] [Kraeuter  Gestirne] [Bauern weisheiten]
logo1

arbeits-portal
angels
antares
bilder
buecherwurm
buecherwurm-PDF
elfen
engel
goetter
haende
henoch
ingmar
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kirael
kreise
kristalle
larimar
lemuria
lichtschwester
madeira
mahameru
meditation
meister
mensch
mystik
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
seelenwolken
sternensee-tarot
steine
sonstiges

Free counter and web stats